Projekt EPHRATA in Äthiopien

Das Projektgebiet Ephrata in Äthiopien befindet sich in der Amhara-Region, etwa 300 Kilometer nördlich der Landeshauptstadt Addis Abeba. Mit einer Durchschnittstemperatur von 22 Grad Celsius und einer jährlichen Niederschlagsmenge zwischen 500 und 1.500 Millimetern eignet sich das Klima für Landwirtschaft und Viehzucht.

World Vision schulte die Menschen in Ephrata schon in moderneren landwirtschaftlichen Methoden und legte mit ihnen Bewässerungssysteme an, um die Ernährungssituation zu verbessern. Das Bewusstsein um die Vermeidung von Krankheiten, Hygiene oder notwendige Impfungen ist jedoch noch nicht sehr ausgeprägt. In Äthiopien sterben 164 von 1.000 Kindern, bevor sie fünf Jahre alt sind (WHO: 2005). Männer leben durchschnittlich 50, Frauen 53 Jahre.

World Vision will mithilfe von TISSO HELP die Kliniken im Projektgebiet renovieren, erweitern und mit medizinischem Material oder technischen Geräten ausstatten. Zudem sollen Informationsveranstaltungen über wichtige Maßnahmen der allgemeinen und persönlichen Hygiene durchgeführt werden, bei denen die Menschen auch lernen, wie sie Krankheiten vorbeugen und behandeln können. Kinder bis fünf Jahre werden gegen die bedrohlichsten Infektionskrankheiten (Masern, Kinderlähmung, Tuberkulose, Tetanus) geimpft.

Des Weiteren unterstützt World Vision die Menschen in der Region in den Bereichen Einkommensförderung, Gesundheit und Hygiene, HIV- und AIDS-Bekämpfung sowie Bildung. Es konnte bereits einiges erreicht werden, jedoch sind dringend weitere Maßnahmen erforderlich. Bitte helfen Sie!

Projektname:Ephrata
Land:Äthiopien
Projektart:Regional-Entwicklungsprojekt